Eine Stadt wird zum Atelier

Gegründet 2013 zog der KUNSTRAUM IN CHURFRANKEN E.V.  im Frühjahr 2015 von Miltenberg nach Klingenberg am Main. Künstler und Hobbykünstler arbeiten in mehreren Ateliers, die früher leerstehende Geschäftsräume waren. Die Stadt Klingenberg unterstützt den Verein, z.B. bei den Mietkosten der Räumlichkeiten u.v.m. Die „offenen Ateliers“ bieten den Besuchern die Möglichkeit, die Künstler und Hobbykünstler in ihren Ateliers zu besuchen und ihnen bei ihrer Arbeit „über die Schulter zu schauen“. Diese Vermietungen sind auf Zeit, da die Eigentümer die Objekte jederzeit verkaufen oder anderweitig vermieten können.

Innenstädte haben generell ein Problem mit Leerständen. Stadtentwicklung und Stadtmarketing ist ein schwieriges und oft teueres Anliegen. Wir sind der Meinung, dass das Beleben der Leerstände mit Kunst eines von wenigen Mitteln ist, das funktionieren kann und dazu noch viel günstiger ist als ein Stadtmanager. Klingenberg mit seinen wunderschönen Fachwerkhäusern und dem kleinen pittoresken Stadtkern bietet sich hierfür hervorragend an. Die Belebung der Altstadt von Klingenberg u.a. mit dem Slogan „uff de Gass“, was bedeutet, dass Aktivitäten auf der Straße stattfinden, ist neben der künstlerischen Aussrichgung unseres Vereins ein wichtiger Faktor in unserem Vereinsleben. Wir sehen darin eine Win Win Situation.

Dieses Konzept zeigt seine Wirkung in den veränderten Raumstituationen. Alles ist im Fluss. Zwei Ateliers stehen seit 2017 und ein Atelier seit 2018 nicht mehr zur Verfügung: „Lindenatelier“, „Traumtheke“ und „Atelier im Rentamt“.

Zusätzlich zu den Ateliers gab es bis Ende 2017 die GALERIE KUNSTRAUM und die GALERIE IM MILCHLÄDCHEN, in denen regionale und überregionale Künstler ausstellten. Aufgrund der Nachfrage wurden diese 2018 wieder Ateliers, die GALERIE LÖW HAUS war nun der einzige Ausstellungsraum. Dort werden auch professionelle, überregionale Künstler präsentiert.

2019 hat sich die räumliche Situation nocheinmal verändert. Die Galerie Kunstraum ist wieder aktiv und das Milchlädchen viel weg. Aktuell in 2020 gibt es zwei Ateliers: Das „Irgendwieanders“ in der Hofstraße 3 und das „Künstlerhaus“ in der Hauptstraße 31. In den beiden Ateliers sind fünf Künstler aktiv und freuen sich auf Ihren Besuch. Wenn Sie als Künstler an einem Atelierplatz interessiert sind, schreiben Sie uns an.

In der Galerie Kunstraum, Lindenstraße 6 bieten wir vorzugsweise Mitgliedern eine Ausstellungsmöglichkeit an. Das Löw Haus liegt in der Hauptstraße 29. Diese Location bietet mit ihrem Sandsteingewölbe, ihrer fränkischen Architektur und der hohen Fensterfront Platz für opulentere Ausstellungen, ob als Einzel- oder Gruppenpräsentation. Hier findet auch die jährliche Mitgliederausstellung des Vereins, traditionell im November statt.

Das Programm unseres Vereins ist vielfältig, wie z.B. Workshops, Straßenfeste, Ausstellungen, offene Ateliers, Kunstaktionen und vieles mehr. Jedes Mitglied kann sich individuell mit Ideen und künstlerischen Aktivitäten einbringen und wir freuen uns über ein aktives Miteinander. Informieren Sie sich hier auf unserer Webseite und besuchen Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!

Wenn Sie unsere Arbeit interessant finden – werden Sie doch Mitglied im KUNSTRAUM CHURFRANKEN E.V. und unterstützen Sie uns durch Ihre Mitgliedschaft. Als Künstler*In, als Unternehmen oder einfach als Mensch. Hier gibt es weitere Infos.

PROGRAMM 2020

PROGRAMM 2019

PROGRAMM 2018

FLYER 2018

PROGRAMM 2017

FLYER KUNSTRAUM 2017 (PDF)

Kunstraum zieht nach Klingenberg (MAIN-ECHO)
In Klingenberg eröffnen rund um das Löw Haus gleich mehrere Ateliers
Glasskulpturen von Hans König
(MAIN-ECHO)

2014

Teilnahme des KUNSTRAUM Miltenberg e.V.
an den Offenen Ateliers „Kunst begegnet Kultur“ 2014 über den Zeitraum der Clingenburg-Festspiele in der Klingenberger Altstadt