Ausstellung im Löw Haus -Jutta Walter und Josef Speth – Kunstraum Churfranken

Ausstellung

Unter dem Jahresthema „OBSESSION – die Erfüllung der Sehnsucht“ stellen die Künstler Jutta Walter aus Bürgstadt und Josef Speth aus Schneeberg ihre Arbeiten aus.
Ihnen gemeinsam ist die Faszination an der Natur und die abstrakte Umsetzung dessen mit verschiedenen Stilmitteln. Während Jutta Walter die Malerei wählt und Acryl mit Asche- und Farbpigmenten verbindet, schärft Josef Speth den Blick für Fundstücke aus der Natur, die er leicht bearbeitet in seine Skulpturen integriert.
Diese unterschiedlichen Wahrnehmungen und ihre Interpretationen können Sie vom 04. November
bis 16. November 2018 im Löw Haus sehen.

Die Vernissage findet am Samstag, 03. November 2018, um 19 Uhr in der Galerie Löw-Haus, Hauptstraße 29 statt.

Vernissage – Ivan Murzin

Am vergangenen Samstag gab es die Vernissage von Ivan Murzin mit beeindruckenden Fotoarbeiten sowie Radierungen und Holzschnitten. Zahlreiche Besucher fanden sich im Löw Haus ein. Die Ausstellung ist bis 28. Oktober jeweils Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Die Fotoaufnahmen stammen sämtlich von unserem Vereinsmitglied Miriam Weitz, mit ihrer freundlichen Genehmigung!

Kunstschau im Löw-Haus Klingenberg – Ivan Murzin

Ausstellung - Ivan Murzin

Ausstellung – Ivan Murzin

 

Städel-Schüler Ivan Murzin zeigt Kunstschau im Löw-Haus Klingenberg

Klingenberg. Die Städel-Schule in Frankfurt am Main hat schon viele bedeutende Künstler hervorgebracht. Einer dieser jungen Talente ist der Künstler Ivan Murzin. Er stellt ab 6. Oktober seine Werke im Löw-Haus in Klingenberg aus. Veranstalter sind der Kunstraum Churfranken mit der Kuratorin Jessica Hösch. Die Vernissage ist am Samstag, 6. Oktober ab 19 Uhr.

Das Besondere: Ivan Murzin sieht sich nicht nur als bildender Künstler, sondern auch als Geschichtenerzähler. Die Besucher dürfen gespannt sein, welche geheimnisvolle Geschichte er mit seinen Bildern und Kunstobjekten »Auf der Suche nach der Insel« erzählt und ob er die Insel gefunden hat..

Murzin, der ursprünglich aus Russland stammt, machte bereits in Moskau mit seiner Kunst auf sich aufmerksam. Seit 2013 hat er seinen Lebensmittelpunkt in Deutschland, genauer gesagt in Frankfurt am Main, wo er an der staatlichen Hochschule für bildende Künste –Städelschule – studiert. Hier hat er bereits einige beeindruckende Erfolge für sich verbuchen können. Unter anderem stellte er auf dem »Festival der jungen Künste« aus, das vom Frankfurter Kunstverein initiiert wurde. In den Opelvillen in Rüsselsheim hatte er eine Solo-Ausstellung »Eduard Teachev: and new Works«.

Ausstellungsdauer ist vom 7. bis 28. Oktober Geöffnet ist die Schau jeweils Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr.

Der in lrkutsk geborene, jetzt in Frankfurt am Main lebende Künstler lvan Murzin stellt seine Fotokunst, Objektkunst und Installationen aus. Geheimnisvoll baut Murzin aus Versatzstücken derRealität eine neue Wirklichkeit zusammen, die er dem Publikum unter der Fragestellung, was Kunst und wer demnach Künstler sei, anbietet.

 

 

Ausstellung im Löw Haus – Murzin

Ausstellung – Ivan Murzin

 

Städel-Schüler Ivan Murzin zeigt Kunstschau im Löw-Haus Klingenberg

Klingenberg. Die Städel-Schule in Frankfurt am Main hat schon viele bedeutende Künstler hervorgebracht. Einer dieser jungen Talente ist der Künstler Ivan Murzin. Er stellt ab 6. Oktober seine Werke im Löw-Haus in Klingenberg aus. Veranstalter sind der Kunstraum Churfranken mit der Kuratorin Jessica Hösch. Die Vernissage ist am Samstag, 6. Oktober ab 19 Uhr.

Das Besondere: Ivan Murzin sieht sich nicht nur als bildender Künstler, sondern auch als Geschichtenerzähler. Die Besucher dürfen gespannt sein, welche geheimnisvolle Geschichte er mit seinen Bildern und Kunstobjekten »Auf der Suche nach der Insel« erzählt und ob er die Insel gefunden hat..

Murzin, der ursprünglich aus Russland stammt, machte bereits in Moskau mit seiner Kunst auf sich aufmerksam. Seit 2013 hat er seinen Lebensmittelpunkt in Deutschland, genauer gesagt in Frankfurt am Main, wo er an der staatlichen Hochschule für bildende Künste –Städelschule – studiert. Hier hat er bereits einige beeindruckende Erfolge für sich verbuchen können. Unter anderem stellte er auf dem »Festival der jungen Künste« aus, das vom Frankfurter Kunstverein initiiert wurde. In den Opelvillen in Rüsselsheim hatte er eine Solo-Ausstellung »Eduard Teachev: and new Works«.

Ausstellungsdauer ist vom 7. bis 28. Oktober Geöffnet ist die Schau jeweils Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr.

Der in lrkutsk geborene, jetzt in Frankfurt am Main lebende Künstler lvan Murzin stellt seine Fotokunst, Objektkunst und Installationen aus. Geheimnisvoll baut Murzin aus Versatzstücken derRealität eine neue Wirklichkeit zusammen, die er dem Publikum unter der Fragestellung, was Kunst und wer demnach Künstler sei, anbietet.

 

 

WIKA Ferienspiele 2018

Zum Abschluß der diesjährigen WIKA Ferienspiele gab es am gestrigen Freitag eine Vernissage
im Neuen Rathaus. Bürgermeister Ralf Reichwein hatte geladen und einige Kinder und deren Eltern, sowie Betreuer der Ferienspiele und weitere Vereinsmitglieder des „KUNSTRAUMs in CHURFRANKEN“ kamen zur Präsentation der farbenfrohen Kunstwerke der Kinder.
Die sehenswerte Ausstellung ist noch einige Tage im Sitzungssaal des Neuen Rathauses zu begutachten.