After-Work-Markt

Am Mittwoch den 21.10.20 haben wir mal etwas ganz anderes ausprobiert und unseren Verein auf dem 1. After-Work-Markt in Klingenberg präsentiert, mit neuem Flyer und dem Programm 2021 im Löw-Haus. Besten Dank an Frau Sikora von der Stadt Klingenberg für die Idee. Es war eine tolle Atmosphäre und in den Abendstunden mit Beleuchtung war es ein schöner Vorgeschmack auf die kommende Winterzeit, trotz der warmen Temperaturen.

 

Mitgliederausstellung

Nach dieser langen Coroanpause wagen sich nun wieder viele Künstler mit ihren Werken an die Öffentlichkeit. Diese haben sie in ihrer isolierten Zurückhaltung mit „Wir bleiben Zuhause“ geschaffen und drücken damit aus, wie schön doch die Welt ist. Nie war die Zeit für frei schaffende Künstler so schwer. Die Ausstellung zeigt, dass wir wieder wie Phönix aus der Asche steigen. Das Rad auf dem Plakat steht symbolisch für ein Mühlrad. Man kann es auch mit dem Mainzer Rad aus dem Klingenberger Wappen in Verbindung bringen. Das Rad, es dreht sich und rollt, voll gefüllt mit einem Reichtum an Vielfalt, Erfahrungen, Gefühlen und Leidenschaften.

Ich lade herzlich ein zu diesem Kunstraum-Finale 2021

Hans-Dieter Mocka
Vorsitzender

Galerie Kunstraum

Stefan Behnke

Farben

19.09. – 25.10.2020

 

Main-Echo Artikel zur Ausstellung

 


Gut durchdachte Farbkombinationen und viel Dynamik zeichnen Stefan Behnkes Bilder aus. Er malt seit über 30 Jahren in Öl und seine Bilder lassen viel Raum für eigene Interpretationen. Seine abstrakte Malerei spielt mit Farben und Tönen, mit hellen und dunklen Flächen, mit Strukturen und ist so oft ein Spiegelbild von Licht und Schatten. Der von berufswegen statische Ingenieur löst Formen, Linien und Ebenen auf und ersetzt sie durch den Ausdruck von Farbstrukturen. Stefan Behnke sagt selbst: „Er braucht die Malerei als Gegengewicht zu seinem Beruf als Ingenieur und Vertriebsleiter“.

Löw-Haus Sept. – Oktober

Ausstellung „Kontraste“ mit:

Rita Basty / Günter Vest / Monika Hurka

In Zeiten von Corona mit viel Abstand und Hygienekonzept.


Die Fotografin Rita Basty aus Erlenbach, 1941 in Sachsen-Anhalt geboren, zeigt ihre Arbeiten unter dem Titel „Portraits im Licht der 60er Jahre„. In ihrer professionellen Fotografenarbeit gab es noch keine digitale Fotografie. Man musste noch in mühevoller Arbeit mit Studiolichtern arbeiten und in der Dunkelkammer den Film weiter verbessern. Ihr Hauptaugenmerk lag darauf Schauspieler zu fotografieren. Mit Ihrer schwarz-weiß Fotografie schafft sie es, den jeweiligen Personen mit ihrer Kamera tief in die Seele zu schauen. Ihre Werke zeigen die Emotionen der abgelichteten Künstler und führen uns in das Schauspielermilieu der 60er Jahr.

Der Künstler Günter Vest aus Breuberg, wurde 1942 in einem Stadtteil von Bingen am Rhein geboren. Er ist Musiker, hat Werkkunst studiert, war Geschäftsführer einer Design GmbH und gestaltet aktuell Leuchtobjekte. Hier stellt er seine Objekte unter dem Thema „Irrlichter“ vor. Seine Leuchten sind einmalig, originell und es gibt sie nicht in Serie. Dazu verbaut er gebrauchte Materialien in verschiedenster Weise und lässt diese jeweils ihre eigene Geschichte erzählen. Diese individuellen Leuchtobjekte entfalten im Sandsteingewölbe des Löw-Hauses eine ganz besondere Atmosphäre.

Die freischaffende Künstlerin Monika Hurka, 1981 in Kassel geboren, spricht vier Sprachen, studierte u.a. Diplom Sportökonomie und internationales Management. Seit ihrem 32. Lebensjahr beschäftigt sie sich autodidaktisch mit Fotografie, aber auch mit anderen visuellen Ausdrucksformen, wie Konzertplakaten, CD-Cover, Webdesign, Marketingmaterialien und anderen Grafikprojekten. Zwischendurch arbeitete sie als Produzentin, DOP/Kamerafrau für ARD/3Sat und produzierte Musikvideos für Musiker. Monika Hurka bereiste über 30 Länder, was sich in ihren Fotografien niederschlägt. Die unterschiedlichen Kulturen mit den verschieden Charakteren der Menschen spiegeln sich in ihrer Ausstellung unter dem Titel „Black And White Meets Color“ wieder.

 

Artikel in „Meine News“ vom 09.10.20

Fotoausstellung Oliver Müller

Die Ausstellung konnte um zwei Wochen verlängert werden und endet am 09. August mit einer Finissage.

Die Vernissage der Fotoausstellung mit Werken von Oliver Müller fand am 20. Juni 2020 statt. Nachdem in diesem Jahr Corona bedingt die Ausstellungen des Vereins ausgesetzt waren, wurde kurzfristig beschlossen, mit dieser Ausstellung wieder Präsenz zu zeigen.

Eine kleine Anzahl von Gästen waren anwesend, gemäß der Auflagen konnte immer genügend Abstand eingehalten werden. Die Ausstellung wurde bereits am darauffolgenden Sonntag von weit gereisten Besuchern des Fotokreises Dietzenbach gewürdigt.